Naturheilmittel

Chinesische Kräuterheilkunde

In der chinesischen Kräutertherapie stehen mehrere hundert Arzneipflanzen zur Verfügung. Es finden hauptsächlich Wurzeln, Rinden, Blätter und Blüten Verwendung. Damit lassen sich energetische Mangelzustände aufheben, Stauungen regulieren und krank machende Faktoren ausleiten. Je nachdem wirken sie auf den Körper kräftigend, beruhigend oder ausgleichend.
Dazu führe ich zunächst eine Anamnese nach den Kriterien der TCM durch und beurteile die Körperfunktionen und Ihr Befinden.
Das Arzneimittelrezept beinhaltet eine individuelle Zusammenstellung verschiedener sich ergänzender und unterstützender Arzneipflanzen und Mineralien, abgestimmt auf Ihre Krankheitssituation.
Das Rezept reichen Sie anschließend in einer Apotheke ein, die Teemischungen oder Granulate nach den Kriterien der Traditionellen Chinesischen Medizin herstellen.
Zuhause bereiten Sie sich die Teemischung (Dekokt) anschließend in einem Kochprozess selbst zu. Als zeitsparende Variante wird die Rezeptur als Granulat verschrieben, das aus Kräutern hergestellt ist und mit heißem Wasser übergossen wird.
Sie bekommen in meiner Praxis detaillierte Anweisungen zur Zubereitung und Einnahme. Die Dekokte oder Granulate werden täglich getrunken. Die Behandlung mit chinesischen Kräutern kann von ein paar Wochen bis zu mehreren Monaten dauern, abhängig von Schwere und Dauer der Erkrankung und eignet sich sehr gut als Ergänzung Ihres 12-wöchigen Gesundheitsprogramms.

Entgiftung und Ausleitung mit naturheikundlichen Tropfen

Leber und Nieren, die Hauptausscheidungsorgane unseres Körpers, sind mit der Vielzahl an Belastungen häufig überfordert, so dass die Gift- und Schlackenstoffe in Depots im Körper abgelegt werden.
Dies sind vorwiegend Fettspeicher wie das Unterhautfettgewebe und bindegewebige Strukturen wie Gelenkkapseln, Muskeln und Sehnen; aber auch die Gliazellen des Nervengewebes bilden bevorzugte Speicherorte für toxische Substanzen.
Gift- und Schlackenstoffe blockieren den Austausch zwischen Körperzelle und Interstitium. Dadurch wird die Versorgung der Zellen mit Nährstoffen und Informationen unterbunden und ein physiologischer Ablauf der Funktionen verhindert.
Um derartigen chronischen Prozessen vorzubeugen und um bei bestehenden Manifestationen von Übergiftungen, Linderung und positive Beeinflussung zu erreichen, gehört eine erfolgreiche innerliche Entgiftung und Ausleitung. Dafür empfehle ich homöopatisch spagyrische Komplexmittel, die in Tropfenform über 5 Wochen eingenommen werden. Die Einnahme ist sehr leicht, deshalb auch eine sehr gute Begleitung zu Ihrem individuellen Behandlungsplan.

Scroll to Top